Meldung vom 06.12.2018

Junge Wirtschaft Landeck am Puls der Zeit

Digitales Burnout & Coworking beherrschte das interessante Netzwerktreffen der Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer.

Nächster Halt: #digitales Burnout

JW-Bezirksvorsitzender Christoph Mallaun mit den JW-Ausschussmitgliedern Patrick Schwarz und Tanja Posch, Siegfried Gohm, Eckhart Karlheinz, Bernhard Stefan Müller, WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.r.).

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

LANDECK: Vor Kurzem lud das Team der Jungen Wirtschaft Landeck zu einem spannenden Abend in Landecks erstem Coworking Space - im Lantech in Bruggen - ein. Nach der Begrüßung durch den Bezirksvorsitzenden der Jungen Wirtschaft, Christoph Mallaun, referierte Bernhard Müller, Unternehmer und Obmann-Stv. der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister in Tirol, zu einem sehr präsenten Thema: Auswirkungen der Digitalisierung – Wo ist digitale Unterstützung sinnvoll? Wann ist es strategisch geschickter, offline zu arbeiten?

Nächster Halt: #digitales Burnout

Mit Studienergebnissen der Universität Bonn wurden Aussagen wie „Die Informations- und Reizüberflutung macht es für uns immer schwieriger, konzentriert zu arbeiten und dabei gesund zu bleiben“ untermauert. Wussten Sie, dass wir im Durchschnitt täglich 88 Mal auf unser Smartphone schauen? 35 Mal davon blicken wir lediglich auf die Uhr, natürlich nicht ohne zu kontrollieren, ob Nachrichten eingegangen sind. 53 Mal entsperren wir das Handy und interagieren tatsächlich aktiv damit. Egal ob Surfen im Internet, durchswipen der sozialen Medien oder Zeitvertreib mit Apps.

Kennen wir das nicht alle? Vor dem Schlafen noch ein schneller Blick aufs Handy? Doch genau das stört unseren Schlaf. Der Impulsvortrag, verpackt unter dem Titel „Nächster Halt: #digitales Burnout“ stimmte die Zuhörerinnen und Zuhörer nachdenklich. Doch Bernhard Müller sorgte mit praktischen Tipps, Fakten und Strategien für tolle Inputs, damit uns mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge des Alltags bleibt. Anschließend gab Karlheinz Eckhart, Unternehmer und Leiter des CoWo Lantech den zahlreich erschienenen Besucherinnen und Besuchern exklusive Einblicke in die Büroräumlichkeiten und stellte die Philosophie des Coworking vor.

Modernes Arbeiten – Schwung in die Landecker Gründerszene

Coworking ist eine neue und smarte Art des Arbeitens. Gründerinnen und Gründer teilen sich ein Büro, um Kosten für Büromiete, Einrichtung und Infrastruktur zu sparen. Aber Coworking bietet noch viel mehr: gemeinsames Arbeiten in einer kreativen Umgebung, Austausch mit Experten und Expertinnen und Unterstützung durch erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer. 

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

960 x 682

Kontakt

Tiroler Wirtschaftskammer
Bezirksstelle Landeck
Elisabeth Walter
T 05 90 90 5-3411
E elisabeth.walter@wktirol.at

Nächster Halt: #digitales Burnout (. jpg )

JW-Bezirksvorsitzender Christoph Mallaun mit den JW-Ausschussmitgliedern Patrick Schwarz und Tanja Posch, Siegfried Gohm, Eckhart Karlheinz, Bernhard Stefan Müller, WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.r.).

Maße Größe
Original 960 x 682 85,7 KB
Small 600 x 426 71,7 KB
Custom x