Meldung vom 10.01.2019

Vertrauen in Tiroler Reisebüros ist anhaltend groß

Die Reiselust der Tiroler ist nach wie vor ungebrochen. Doch Sicherheit beim Urlaub ist gefragter denn je – deshalb nehmen Buchungen im Reisebüro deutlich zu.

Die Tiroler Reisebüros sorgen für Aufwind im Urlaub:

Andreas Kröll (Obmann der Tiroler Reisebüros) und Bernhard Wanner (Fachgruppengeschäftsführer der Tiroler Reisebüos) (v.l.).

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

„Die Tiroler sind besonders reisefreudig. Etwa 80 Prozent verreisen regelmäßig und mindestens einmal im Jahr. Der Trend geht allerdings dahin, öfter, aber dafür nicht mehr so lange wegzufahren“, weiß Andreas Kröll, Obmann der Tiroler Reisebüros, und führt weiter aus: „Man merkt die Lust zu reisen ganz deutlich. Im vergangenen Jahr wurden die Tiroler Reisebüros gestürmt wie noch nie. Das Thema Sicherheit bei Reisen spielt dabei allerdings eine immer größer werdende Rolle und deshalb ist das Reisebüro der 'Schutzengel' der Reisenden."

Immer mehr Menschen informieren sich zwar im Internet, sind jedoch oft von der Flut an Informationen überfordert und treffen erst nach Bestätigung eines Fachmanns ihre endgültige Wahl. Die Mitarbeiter der Reisebüros sind Ansprechpartner vom Reiseantritt bis zur Heimkehr. Sie bemühen sich, auf die individuellen Wünsche der Kunden einzugehen und stellen maßgeschneiderte, auf persönliche Interessen abgestimmte Angebote zusammen. Die Auswahl ist mittlerweile so vielfältig, dass eine kompetente Beratung sehr wichtig ist. "Durch das am 1. Juli 2018 in Kraft getretene Pauschalreisegesetz wurde der Schutz der Kunden, die in Reisebüros buchen, nochmals massiv gestärkt", so Kröll. Das Jahr 2018 wird mit den meisten Flugabsagen oder -verspätungen in die Geschichte eingehen. Die Airlines müssen das Vertrauen zu ihren Kunden erst wieder aufbauen, die Reisebüros hingegen werden als verlässliche Kontaktpersonen geschätzt, die bei Problemen jeglicher Art helfen. Für die persönliche Sicherheit stellt das Außenministerium außerdem eine Registrierungs-App zur Verfügung, bei welcher man sich kostenlos anmelden kann. Die jeweilige Botschaft weiß anschließend über den Aufenthaltsort Bescheid. Die Daten werden nach dem Urlaub sofort gelöscht.

Die beliebtesten Reiseziele der Tiroler sind unverändert: An erster Stelle steht ganz klar Italien. "Die Tiroler reisen einfach für ihr Leben gerne nach Italien. Sei es zur Erholung nach Sardinien, zum Törggelen nach Südtirol oder für einen Wellnessaufenthalt nach Abano. Italien liegt bei den Tirolern als beliebtestes Urlausbland immer noch vor Österreich. Den dritten Platz teilen sich Deutschland und Kroatien." Die Lieblingsdestinationen im Flugbereich bleiben weiterhin Griechenland und Spanien. Erfreulicherweise erlebt die Türkei wieder ein Revival, denn ab diesem Jahr steht wieder ein Direktflug von Innsbruck nach Antalya zur Verfügung. Die Türkei gewinnt dadurch für viele wieder an Reiz und so kann mit Nachfragezuwächsen über 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gerechnet werden. Doch auch für den deutschen Markt gibt es eine Neuigkeit, denn ab Sommer 2019 wird dreimal wöchentlich eine Flugverbindung nach Berlin angeboten. "Allgemein legen unsere Kunden immer mehr Wert auf Qualität. Sie geben lieber etwas mehr Geld aus, fordern dafür aber auch gewisse Leistungen wie Genauigkeit, Pünktlichkeit und Sicherheit ein", betont Kröll abschließend.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 260 x 3 186

Kontakt

Tiroler Wirtschaftskammer
Marketing & Kommunikation
Stefanie Bassetti, BA
T 05 90 90 5-1489
E stefanie.bassetti@wktirol.at

Tiroler Wirtschaftskammer
Tourismus & Freizeitwirtschaft
Dr. Bernhard Wanner
T 05 90 90 5-1302
E bernhard.wanner@wktirol.at

Die Tiroler Reisebüros sorgen für Aufwind im Urlaub: (. jpg )

Andreas Kröll (Obmann der Tiroler Reisebüros) und Bernhard Wanner (Fachgruppengeschäftsführer der Tiroler Reisebüos) (v.l.).

Maße Größe
Original 4260 x 3186 1,8 MB
Medium 1200 x 897 96,8 KB
Small 600 x 448 53,3 KB
Custom x