Meldung vom 01.02.2019

Die Zukunft der Ölheizung im Fokus

Tiroler Energiehandel fordert Umstieg auf flüssige Brennstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen statt generellem Ölheizungsverbot.

Zukunft der Ölheizung 1

Diskutierten über die Zukunft der Ölheizung (v.l.): WK-Präsident Christoph Walser, Sprecher des Tiroler Energiehandels Alexander Gutmann, ÖVP-Energiesprecher Anton Mattle, Martin Reichard (IWO), Vizekanzler a.D. Reinhold Mitterlehner, Verena Weiler (WKT), SPÖ-Energiesprecher Georg Dornauer, Stefan Garbislander (WKT) und Bruno Oberhuber (Energie Tirol).

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Flüssige Energieträger mit signifikant steigendem, erneuerbarem Anteil können und werden einen beträchtlichen Teil zur Energiewende beitragen – darüber sind sich die Experten einig. Doch wie genau können dabei Szenarien für die Ölheizung aussehen und welche Flüssigkeiten können zum Einsatz kommen? Welche Weichen müssen bei der Infrastruktur und den Brennstoffen gestellt werden, damit die Energiewende gelingt? Antworten auf diese Fragen wurden gestern auf Einladung der Fachgruppe des Tiroler Energiehandels bei einer hochkarätig besetzten Diskussionsveranstaltung in der Tiroler Wirtschaftskammer gesucht und gefunden.

In diesem Zusammenhang steht für den Obmann des Tiroler Energiehandels, Alexander Gutmann, jedenfalls fest, dass ein generelles Verbot von Ölheizungen keine sinnvolle Option ist: "Die Ölheizung liefert seit Jahrzehnten verlässlich Wärme für rund zwei Millionen Menschen in Österreich. Allein schon wegen der exorbitant hohen Umbaukosten wäre es widersinning, dieses bewährte Heizungssystem grundsätzlich zu verbieten. Vielmehr muss es das Ziel sein, fossiles Heizöl durch flüssige Brennstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen zu ersetzen. Technisch ist das ohne weiteres möglich - es gibt bereits vielversprechende Lösungsansätze, die zum Teil auch schon intensiv getestet werden."




Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 543 x 2 362
Zukunft der Ölheizung 2
3 543 x 2 362

Kontakt

Tiroler Wirtschaftskammer
Sparte Handel
Mag. Verena Weiler
T 05 90 90 5-1291
E verena.weiler@wktirol.at

Zukunft der Ölheizung 1 (. jpg )

Diskutierten über die Zukunft der Ölheizung (v.l.): WK-Präsident Christoph Walser, Sprecher des Tiroler Energiehandels Alexander Gutmann, ÖVP-Energiesprecher Anton Mattle, Martin Reichard (IWO), Vizekanzler a.D. Reinhold Mitterlehner, Verena Weiler (WKT), SPÖ-Energiesprecher Georg Dornauer, Stefan Garbislander (WKT) und Bruno Oberhuber (Energie Tirol).

Maße Größe
Original 3543 x 2362 4,6 MB
Medium 1200 x 800 102,9 KB
Small 600 x 400 53,7 KB
Custom x