Die Tourismus-Obmänner Mario Gerber (Hotellerie) und Alois Rainer (Gastronomie) machen sich für das Image ihrer Branche stark und starten eine neue Offensive gegen den Fachkräftemangel.
Silvia Bischofer von der "Peter Moser Rustikale Holzbearbeitung GmbH" in Alpbach gewann den zweiten Platz in der Kategorie „Innovation".
Bereits zum sechsten Mal hat der Unternehmerinnen AWARD´20 gestern Österreichs beste Unternehmerinnen vor den Vorhang geholt. Im festlichen Ambiente des Hotel Ritz Carlton in Wien wurden die Powerfrauen mit dem Unternehmerinnen-Award geehrt. Der Preis wird in den Kategorien „Gründung und Start up“, „Export“, „Besondere unternehmerische Leistung“, „Innovation“ und „Social Entrepreneurship“ vergeben.
Die verpflichtende theoretische Ausbildung durch qualifizierte Hundetrainerinnen und Hundetrainer soll für mehr Sicherheit sorgen – sowohl für Menschen als auch für Hunde.
Frau in der Wirtschaft lud zahlreiche Unternehmerinnen aus den Bezirken Landeck und Imst zu einem Abend der besonderen Art.
Von Höherer Berufsbildung bis hin zu mehr Qualität in der Ausbildung: Die Bundesregierung hat unsere Lehre heute einen wichtigen Schritt weitergebracht.
Verhandlungserfolg wendet zusätzlichen Aufwand für viele Handelsbetriebe ab.
Weitere Meldungen laden

Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler

Kontakt

Tiroler Wirtschaftskammer
Kommunikation
Wilhelm-Greil-Straße 7
6020 Innsbruck
 
T 05 90 905-1482

Top Meldungen

KiWi geht an die Luft: Die Kinderkrippe in der Tiroler Wirtschaftskammer hat jetzt eine Dachterrasse
      
Einen Akzent in der Kinderbetreuung und damit einen maßgeblichen Beitrag zur Vereinbarung von Familie und Beruf leistet die Tiroler Wirtschaftskammer mit ihrer Kinderkrippe „KiWi“, die im November 2018 feierlich eröffnet und gesegnet wurde. Der gesamte 6. Stock im Haus Meinhardstraße wurde dazu umgebaut und adaptiert. Rechtzeitig zum Start in die Sommerzeit wurde nun auch eine Dachterrasse für die Kinder fertiggestellt.

In der Kinderkrippe „KiWi“ stehen den Kleinsten und ihren Betreuern auf mehr als 300 Quadratmetern zwei Gruppenräume, ein Aktions- bzw. Funktionsraum, ein Bewegungsraum, ein Schlafraum, kindgerechte Sanitäreinrichtungen, Küche, Garderoben und – seit Kurzem – eine nagelneue Dachterrasse zur Verfügung.